Uncategorized
 

Category: Uncategorized

Das Mauerparkinstitute e.V. in Zusammenarbeit mit der Robert-Bosch-Stiftung und dem Encounter/Engaged Anthropology Network feiern die Begegnung! Das Medienprojekt ENCOUNTER lädt herzlich ein:

Samstag, den 14. April, 2018 in den Räumen des Lichtburgforums, Behmstrasse 13, 13357 Berlin (Gesundbrunnen).

Programm:
19.00 Uhr Einlass
21.00 Uhr Vorstellung des Blogs und Magazins ENCOUNTER
21.30 Uhr Live: Dominance Band (Syrien)
22.00 Uhr Party mit DJ Moji (Kicks ass!)

Es sind alle herzlich eingeladen, die Lust haben, Begegnungen, mit uns, und ENCOUNTER zu feiern und unsere Zusammenarbeit kennenlernen zu wollen! Eintritt frei.

In Vorfreude,
das Mauerparkinstitut e.V. und das Encounter-Team

Philippine Cinema: What are its roots, how has it developed, and where is it going? Read this fascinating article by Paul Grant featured in the The Brooklyn Rail. Passionate about Filipino films or simply eager to learn more? Join us at the The First Reel: Philippine Film Festival – Berlin on November 3 – 5, 8 -12 at the Kino Moviemento for 8-nights of critically-acclaimed Filipino films and in-depth Roundtable Discussions on an intriguing and diverse area of topics relevant to the films and other critical issues and aspects of Southeast Asian and/or Philippine cinema.

The First Reel: Philippine Film Festival is presented by the @PhilippineStudiesSeriesBerlin in cooperation with Mauerpark Institut e.V., supported by Stiftung Umverteilen and @Philippinenburo, and assisted by the Philippine Embassy in Germany

#FiliKino #thefirstreel #PHilmFest17 #PhilippineCinema #filmfestival

https://buff.ly/2wF0ZuM

Read more

 

 

Der Film zeigt, wie die Betroffenen in Indonesien auch heute noch unter Beleidigungen, Erniedrigung und Angst leiden. Die Geschichte der Trostfrauen ist in Indonesien bisher kaum aufgearbeitet und die Betroffenen leben unter unerträglichen Bedingungen. Dr. Boryano Rickum vom Mauerpark Institut e.V. moderiert das Publikumsgespräch mit Hilde Janssen, die die Überlebenden für den Film „Because We Were Beautiful“ interviewte.

Datum: 22. November 2017 um 19:00

Eintritt frei – Spenden für Überlebende in Indonesien erbeten.

Veranstaltungsort: Hörsaal Nr. 1070, Humboldt Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Über den Film:
Because We Were Beautiful
(2010, Niederländisch / Indonesisch mit englischen Untertiteln, 60 Min.)

Bis heute ist über die Mädchen und Frauen aus Indonesien, die im Zweiten Weltkrieg während der drei Jahre langen Besatzungszeit durch die japanische Armee als sogenannte „Trostfrauen“ zur sexuellen Sklaverei gezwungen wurden, nur wenig bekannt. Im Gegensatz zu anderen Ländern sind diese Ereignisse in der indonesischen Gesellschaft noch immer ein Tabuthema und die Verbrechen der japanischen Besatzungsmacht kaum aufgeklärt. Der niederländische Regisseur Frank van Osch begleitet die Journalistin Hilde Jansen und den Fotografen Jan Banning bei ihren Recherchen in Indonesien. Elf Überlebende erzählen zum ersten Mal vor der Kamera, was ihnen damals widerfuhr. Ihr ganzes Leben mussten sie Beleidigungen, Erniedrigungen und Angst ertragen. Die Erzählung dieser Ereignisse ist nicht nur für die betroffenen Frauen schmerzhaft, sondern auch für die Anwesenden. Der Film zeigt dem Publikum einen bisher unbekannten Teil der „Trostfrauen“-Geschichte.

Zuvor wird noch der 25-minütige Kurzfilm “The Story of the Papak Building” gezeigt.

Weitere Informationen unter: http://trostfrauen.de/

Event with Fahmi Panimbang, labour activist and researcher at LIPS (Sedane Labor Resource Center), Indonesia

Presentation with case studies plus videosequences of “Bekasi workers fight back” by Fahmi Panimbang, labour activist and researcher at LIPS (Sedane Labor Resource Center)

Tuesday, May 16, 7 pm (free admission)
taz Café | Rudi-Dutschke-Str. 23 | Berlin-Kreuzberg

For more info, see: http://www.weed-online.org/themen/beschaffung/10117506.html

 

 

©2019. All Rights Reserved.
Powered by WordPress. Theme by Phoenix Web Solutions