Mauerpark presents: Because We Were Beautiful- a Film and panel discussion on Comfort Women

Der Film zeigt, wie die Betroffenen in Indonesien auch heute noch unter Beleidigungen, Erniedrigung und Angst leiden. Die Geschichte der Trostfrauen ist in Indonesien bisher kaum aufgearbeitet und die Betroffenen leben unter unerträglichen Bedingungen. Dr. Boryano Rickum vom Mauerpark Institut e.V. moderiert das Publikumsgespräch mit Hilde Janssen, die die Überlebenden für den Film „Because We Were Beautiful“ interviewte.

Datum: 22. November 2017 um 19:00

Eintritt frei – Spenden für Überlebende in Indonesien erbeten.

Veranstaltungsort: Hörsaal Nr. 1070, Humboldt Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Über den Film:
Because We Were Beautiful
(2010, Niederländisch / Indonesisch mit englischen Untertiteln, 60 Min.)

Bis heute ist über die Mädchen und Frauen aus Indonesien, die im Zweiten Weltkrieg während der drei Jahre langen Besatzungszeit durch die japanische Armee als sogenannte „Trostfrauen“ zur sexuellen Sklaverei gezwungen wurden, nur wenig bekannt. Im Gegensatz zu anderen Ländern sind diese Ereignisse in der indonesischen Gesellschaft noch immer ein Tabuthema und die Verbrechen der japanischen Besatzungsmacht kaum aufgeklärt. Der niederländische Regisseur Frank van Osch begleitet die Journalistin Hilde Jansen und den Fotografen Jan Banning bei ihren Recherchen in Indonesien. Elf Überlebende erzählen zum ersten Mal vor der Kamera, was ihnen damals widerfuhr. Ihr ganzes Leben mussten sie Beleidigungen, Erniedrigungen und Angst ertragen. Die Erzählung dieser Ereignisse ist nicht nur für die betroffenen Frauen schmerzhaft, sondern auch für die Anwesenden. Der Film zeigt dem Publikum einen bisher unbekannten Teil der „Trostfrauen“-Geschichte.

Zuvor wird noch der 25-minütige Kurzfilm “The Story of the Papak Building” gezeigt.

Weitere Informationen unter: http://trostfrauen.de/

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

4 × 5 =